Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Aktuell gibt es im BAFA verschiedene Zuschüsse, so z.B. für die Nachrüstung von Kälteanlagen mit energiesparenden Komponenten oder den Neubau von Kälteanlagen mit natürlichen Kältemitteln oder Sorbtionstechnologie. Auch Blockheizkraftwerke werden wieder gefördert. Wir sind im BAFA gelistet und können somit Förderanträge für Sie stellen

Kreditbank für Wiederaufbau (KfW)

durch unsere Listung als Berater in der KfW können Sie nach Antragstellung eine Beratungsförderung (80 % Zuschuß für eine Initialberatung und 60% Zuschuß für eine Detailberatung) erhalten.

Für die Umsetzung von Energiesparmaßnahmen kann darüber hinaus ein zinsgünstiges Darlehen beantragt werden.

 

 

Förderung in den einzelnen Bundesländer

In fast allen Bundesländern gibt es Förderprogramme für Investitionen in energiesparende Maßnahmen. In einigen Bundesländern werden diese Fördermittelanträge über Energieagenturen wie die SAENA in Sachsen, die KEA in Baden-Württemberg oder die ZAB in Brandenburg bearbeitet, bevor die Fördermittel von den Landesbanken freigegeben werden.

Wir stehen mit diesen Agenturen im Kontakt.